Freitag, 21. März 2014

Rührkuchen Keyboard – lecker und einfach ;)


Tagchen Ihr Zuckerpuppen :)

Heute gibt es mal was Kreatives, was Jeder kann... schnell, einfach und trotzdem effektvoll ;)

Gefunden haben ich dieses leckere Keyboard in eines der Gugelhupf-Heftchen von Dr. Oetker. Ich selber bin nicht Mitglid, aber bekomme die Heftchen immer von einer Kollegin. Da dachte ich mir, sollte ich mich doch mal dementsprechend dafür bedanken ;)

Im Rezept ist der wunderbare, leckere und fluffige Rührkuchen mit Manderinen, ich habe aber keine an dem Tag bekommen und das Rezept, dann mit Kirschen aus dem Glas abgewandelt.

Rezept für ein Blech (30 x 40cm, meins war etwas Kleiner, geht also auch):

  • 6 Eier
  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Raspelschokolade Zartbitter
  • 1 1/2 Gläser Kirschen
Zum Dekorieren:
  • verschiedene Schokolinsen und Zuckerperlen
    oder Kekse (nimmt das, was Ihr da habt)
  • 150g Zartbitterschokolade + 50 ml Sahne oder Kuchenglasur
  • 125g Puderzucker + etwas Zitronensaft für eine weiße Glasur (oder weißen Fondant für die weißen Tasten, dann braucht ihr weniger Glasur zum Dekorieren
  • etwas schwarzen Fondant oder 7-9 Schokoriegel (Duplo oder Yogurette)

Kirschen abtropfen lassen und Backofen auf 180°C vorheizen. Butter mit Zucker und Vanillezucker schön schaumig schlagen, nach und nach alle Eier dazu geben. Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln mischen und portionsweiße unterrrühren. Zum Schluss Raspelschokolade und die abgetropften Kirschen unterheben. Alles auf dem Blech verteilen und für ca. 30-40 Minuten in den Backofen (Stäbchenprobe!).

Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.



Nun schneidet Ihr ein ca. 8 cm breites Stück un der Länglichen Seite ab und setz es auf den Rest des Kuchens drauf. Dann müsste es wie auf dem Bild aussehen.

Nun die Schokolade mit der Sahne zusammen schmelzen (oder die Kuchenglasur), etwas abkühlen lass und dann schön gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen.

In der zwischenzeit, habe ich dann den weißen Fondant ausgerollt und ein längliches Rechteck zurecht geschnitten. Ihr könnt auch eine weiße Glasur aus Puderzucker herstellen und es dann schön auf der unteren Keyboardfläche verteilen, dann noch Schokoriegel etwas kürzen udn sie als schwarze Tasten auf der weißen Glasur verteilen. Ich hab das alles mit Fondant gemacht (keine passenden Schokoriegel zur Hand). Nach dem die Schokolade etwas angetrocknet war, habe ich den Fondant drauf geklebt und und angefangen ihn zu dekorieren. Eurer Fantasie sind hier nun keine Grenzen gesetzt ;). 

Die Kollegin hat sich riesig gefreut und wollte ihn erst garnicht anschneiden.
Der Rührkuchen war wirklich schön fluffig und super lecker, denn werde ich sicher noch mal backen ;)


Euch nun einen schönes WE 

Knutscha, die Nadddalie

Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Seitenaufrufe